Backtipps

Was tun mit zuviel Eiweiß?

Beim Backen bleibt häufig Eiweiß übrig. Die können Sie gut dazu verwenden, um zarte Baisers zu backen:

Zutaten:
4 Eiweiß, 1 Tl Zitronensaft, 1 Prise Salz, 250 g Zucker

Zubereitung:
Eiweiß mit Zitronensaft und Salz im Wasserbad aufschlagen, langsam den Zucker einrieseln lassen. Die Baisermasse ist fertig geschlagen, wenn beim Eintauchen mit dem Finger nur

kurze Fäden hängen bleiben. Baisers auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Im Backofen trocknen lassen:
Zuerst 35 Minuten bei 100 Grad, dann 3,5 bis 4 Stunden bei 75 Grad.


Der Krachenfels-Hefezopf vom Grill mit Minz-Erdbeeren

Zutaten für 6 Portinen:
600 g Krachenfels-Hefezopf, 3 Eier Größe M, 125 ml Milch, 1-2 Esslöfel Zucker, ca. 1 Teelöffel gemahlener Zimt, 500 g Erdbeeren, 2 Zweige Minze, 1/2 Zitrone, 2 Esslöffel Puderzucker, 200 g Schlagsahne, 1 Esslöffel Öl.

Rezeptanweisung:
1. Den Krachenfels-Hefezopf in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Eier mit Milch, Zucker und Zimt verquirlen. Die Gebäckteile im Ei-Mix wenden und 10 Minuten ziehen lassen.

2. Erdbeeren waschen und putzen. 1/3 der Erdbeeren pürieren den Rest vierteln. Die Minzeblättchen in feine Streifen schneiden. Die Zitrone auspressen und den Saft mit den Puderzucker verrühren. Erdbeerstücke mit dem Püree, der Minze und dem Zitronenzucker mischen. Die Sahne halbsteif schlagen.

3. Grillrost säuber mit Öl einpinseln. Die Hefezopf scheiben auf dem Grill bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in 2-3 Minuten goldbraun rösten. Die gegrillten Krachenfels-Zopfscheiben mit marinierten Erdbeeren und Sahne servieren. Nach Belieben können Sie eine Schale Zimtzucker bereistellen.

Zum Seitenanfang